Retrozirkel

Guardian Legend

guardian_legend_

Ein Genre Mix aus Zelda und Vertikalshooter? Mit einer Protagonistin die sich in ein Raumschiff verwandelt? Niels und Martin haben sich Guardian Legend angesehen und nachgeguckt ob es sich dabei wirklich um einen unterschätzten Titel handelt.

Mit: [podlove-contributors]

Flattr this!

4 Comments

    Von Alien Soldier hatte ich zuvor noch nie etwas gehört, also habe ich es fix ausprobiert. Die Story die sich wohl in 2 Jahren zutragen soll, empfand ich eher als schmückendes Beiwerk, wobei ich von einem Spiel aus diesem Genre und diesem Jahr nicht wirklich mehr erwartet habe.

    Somit ging ich dann in die erste Stage.
    Mein erster Gedanke war – Oh, das sind aber komische Gegner.
    Der zweite – Oh, so früh ein wurmiger Endgegner.
    Der Dritte – Oh, ich bin ja schon tot.

    Nachdem der lila Wurm mich mehrmals zum GameOver Bildschirm verwies, merkte ich, irgendwas mache ich falsch. Erst dann versuchte ich die Waffen, welche man sich aussuchen konnte, zu verstehen und dementsprechend einzusetzen.

    Auch die Counter Force Attacke, welche man mit dem zweimaligen drücken von B benutzt und dazu dient Energie aus den Attacken von Gegnern zu absorbieren, half mir deutlich.
    Nun ging es schon deutlich besser vorwärts.

    Bis jetzt habe ich es mit Mühe und Not zu einer Robokrabbe geschafft, die an der Deckel kraxelt und kleine Minikrabben spawnt. (Stage 5). Mal schauen ob und wie weit ich noch weiter spiele, ich habe ja noch gut einen Monat Zeit.

    Soweit kann ich aber schon ein paar Dinge sagen, die mir aufgefallen sind.

    Die Gegnerpalette war herrlich abwechslungsreich. Das Design dieser, wankte irgendwo zwischen albern und grotesk. Allein die grinsenden Gesichtsgurken oder fliegenden Glubschaugengehirne im ersten Level sind ein perfektes Beispiel. Die Designer durften sich wohl austoben.

    Für meine ungeübten Finger, ist das Spiel relativ schwer, da sowohl Schnelligkeit, Geschick und das nutzen der verschiedenen Fähigkeiten verlangt wird. Mit ein wenig bis viel, Übung und Geduld sollte das Spiel aber machbar sein.

  • Hey, danke für deine ausführliche EInschätzung! Freut mich sehr. Und ich habe jetzt erst gemerkt (wegen deiner Mail), dass ich ja schon mehrfach gegen dich in Halo verloren habe, früher, damals. 🙂

  • Ersteinmal ein Großes Lob an euch 3 für den tollen Podcast.

    Zu Alien Soldier kann ich dem WireDepp nur zustimmen. Nach einer Stunde habe ich es aber frustiert bei Seite gelegt. Die Steuerung finde ich für ein Shooter ziemlich umständlich. Zum waffewechseln A drücken dann Links/Rechts scrollen dann wieder A drücken… dauert einfach zulange.
    Mal schauen ob ich es in den nächsten Tagen nochmal probiere.

    Macht weiter so Jungs und Mädels ich freue mich schon auf die nächste Folge 🙂

  • Nach einer etwas längeren Pause, habe ich mich vor ein paar Tagen wieder an das Spiel gewagt und es nun endlich durchgespielt. Jetzt brauche ich Urlaub.

    Zwischenzeitlich musste ich mich doch sehr zusammenreißen. Vor allem die letzten Bosskämpfe kurz vor Schluss des Spiels (Reiter, Aufzug…) kosteten mich Zeit und Nerven. Meistens habe ich mir aber immer noch selbst die Schuld gegeben, sodass ich immer wieder zum Controller zurückgekehrt bin.

    Alles in allem ist Alien Soldier ein herausfordernder, skurriler und mit Bosskämpfen gespickter 2D Shooter, der für meinen Geschmack zwar viel zu geradlinig war aber dennoch meine Retrospieleherz entzückte und bei jeder kleinen Sprite-explosion freudig höher schlagen ließ.

    @map Stimmt. Das ist jetzt auch schon über ein halbes Jahrzehnt her. Einem tollen Menschen wie dir, halte ich als Hörer aber gerne die Treue.

Leave a Reply