Retrozirkel

Super Mario Land

Irgendwie Mario, aber irgendwie auch ganz anders. Lucie, Niels und Martin begeben sich in die Untiefen von Sarasaland und klopfen den Game Boy Klassiker auf Herzen und Nieren ab. Ausserdem gibt es viel Musikbett und Niels empfiehlt seinen Zweitcast.

Shownotes

 

Flattr this!

9 Comments

    Huhu lieber Retrozirkel!
    Wieder eine sehr schöne Folge. Die Sache mit dem Sound einspielen zwischendurch ist ein schöne Idee.
    Zu Super Mario Land möchte ich noch ergänzen, dass man das Spiel zweimal durchspielen muss um es komplett gesehen zu haben. Im zweiten Durchgang wird das Spiel nochmal etwas schwerer. Es gibt wesentlich mehr Gegner. Die Welten ansich bleiben jedoch gleich. Das Outro Leider auch. Da hätte man sich für die zweite Schwierigkeitsstufe noch eine Belohnung mehr überlegen können. Vielleicht war auch einfach nur der Speicher alle und mehr ging nicht.
    Ich glaube ihr habt das gar nicht erwähnt oder? Möglicherweise hab ich auch einfach nur nicht richtig zugehört.
    Ansonsten freu ich mich auf die nächste Folge.
    Macht weiter so!
    LG Sascha

    • Ich lese grade dass man nach dem zweiten Durchlauf wohl die Möglichkeit bekommt einzelne Level nochmal direkt auswählen zu können. Das wusste ich bisher nicht.
      Zitat: “Beat the game two times in a row, then keep pressing
      A. Pressing A after completing the game twice in a row
      activates a Stage Select. The more times you press A,
      the higher the stage you can go to.”

    Euren Podcast höre ich nun schon eine ganze Weile und will Euch für viele Stunden guter Unterhaltung danken. Ihr macht das wirklich hervorragend.
    Da das Feedback auf Euere Sendung seitens Kommentaren doch recht mau ist, habe ich mir jetzt Zeit genommen um Euch einen solchen zu hinterlassen.
    Wahrscheinlich wird dieser ein langes Elend. Immerhin geht es auch um ein für mich emotionales Thema.

    Ich Spiele seit 1 Jahr wieder meine alten Konsolen warm und habe mir ein orangenes Backlight (biverted) in meinen Kindheits DMG gebaut. Das ist sooo viel besser. Seitdem habe ich meine alten Lieblingsspiele durchgespielt.
    Super Mario Land, Burai Fighter Deluxe, Kirbys Dreamland, Solar Striker, Nemesis, Mega Man usw.
    Bei Super Mario Land habe ich dieses mal sogar nach dem ersten Durchlauf auch endlich den zweiten mit mehr Gegnern geschafft. Beim dritten Durchlauf verändert sich dann allerdings nichts mehr. Die im Kommentar von Sascha erwähnte Levelauswahl kannte ich auch nicht.

    Ou Mann diese Musik am Ende hat sich total in meine Kinderohren gebrannt. Genauso wie der Rest des Spiels. Ich musste vor 1 Jahr, genauso wie Lucie feststellen, das ich mich auf Anhieb an alles erinnern kann. Wo welches kleines Geheimnis ist, die Aufzüge, der unsichtbare Zwischenboden. Ebenso habe ich aber auch wieder genau die gleichen Fehler gemacht wie damals. ^^ Nur diesesmal ist mir das Spiel leichter gefallen.

    Die Shooterlevel sind auch meine Lieblingslevel. Evtl. wegen der größeren Grafiken. Und bei den Osterinselfutzis war es auch wieder wie bei Lucie. Alles auswendig gewusst.
    Die chinesischen Geister waren für mich chinesische Hexen, denn ich konnte mir damals nicht anders erklären warum die Dinger wieder aufstehen nachdem ich sie platt gesprungen habe. ^^ Außerdem sind die mehr oder weniger durch die Gegend geflogen. Ist Daisy denn offiziell Luigis Freundin?

    Zu den kurzen Gameboyspielen.
    Für Kinder ist eine halbe Stunde spielen schon sehr lange. Stichwort: kurze Aufmerksamkeitsspanne. Gegenüber Erwachsenen haben Kinder auch eine andere Zeitwahrnehmung.

    Da der GameBoy eine portable Plattform ist, denke ich, das Spiele absichtlich kürzer gestaltet wurden.

    Vielleicht liegt die Limitierung aber auch bei teuren Chips und Batterien.

    Habt Ihr Super Mario Land nach dem ersten Durchgang nicht weitergespielt?

    SuperGameBay: Bei dem GameBoy Spiel Space Invaders soll laut Gameboycrammer das Super Nintendo Spiel mit auf der Cartrigde sein, welches man dann auf dem SuperGameBoy spielen kann.

    Die Backgroundmusik ist eine wirkliche Verbesserung und Ihr solltet diese beibehalten.
    Wieder einmal hat mir euer Podcast gut gefallen!
    Vielen Dank
    Matt

  • seaquest!?! ihr schweine!!! *lol* das hat alte erinnerungen geweckt!
    ansonsten super folge, das mit der musik könnt ihr gerne öfter machen wenn es sich anbietet und einer war diesmal ja besonders gut vorbereitet: noch die punkte wissen die es für den abschuss einzelner gegner gibt! streber! 😉
    lange rede kurzer sinn: daumen hoch für diese folge! habt ihr gut gemacht.

    • Nix Streber – es gibt einen Grund, warum ich ab und zu “Master of Junks of Useless Information” genannt werde 😉
      Alte Kindheitserinnerungen…ich war schon damals ein Nerd 😉

    Hallo, nach einer gewissen Anzahl an durchläufen bei Mario Land 1 hat sich auch der Start/Restartscreen verändert.

    Ha, das Spiel also nur einmal gespielt. Das wusste sogar ich, das es danach schwerer weiter ging.

    mfg

  • Ich habe gerade mit der SuperMarioLand-Folge meinen ersten Kontakt mit dem Retro-Zirkel hinter mir. Freue mich darauf die bisherigen Folgen nachzuhören und dann in Zukunft den ein oder anderen Monat “mitzuspielen”.
    Bis auf die Geschichte mit dem zweiten Durchlauf fehlte mir an Nerdwissen so ad hoc auch nichts. 😉

    Interessanterweise finde ich SuperMarioLand auf dem SuperGameBoy auch sehr merkwürdig. Geht mir mit Tetris z.B. auch so.

    Zur Emulation: bsnes bzw. higan bietet perfekte SGB-Emulation und das IMO auch auf dem Mac.

    Freue mich auf die nächsten Folgen!

  • Bitte entfernt diesen Download button und verlinkt direkt auf die mp3, sonst gibt es probleme mit dem chrome browser auf smartphones

    • Bei mir gibt es da keine Probleme mit einem aktuellem Chrome unter Android. Außerdem bieten wir halt nicht nur eine mp3 an und müssten den ganzen Kram dann händisch machen.

Leave a Reply